Aktuelles | Sonderangebote | Produkte | Downloads | Produktinfos | Galerie | Kontakt | CHAMPEX-LINDEN | Sonstiges



Besonderheiten beim Mehrzugsystem

Folgende Punkte sollten Sie beachten:

LGB® Geräuschwagen mit spannungsabhängiger Geräuschelektronik müssen mit einem Decoder ausgestattet werden.

Entfernen Sie alle Dioden aus der Gleisanlage.

Kleine LGB® Lokomotiven wie die der Feldbahnserie und die Propellerfahrzeuge lassen sich aufgrund der engen Platzverhältnisse nur bedingt umrüsten. Hier können Sie aber auf die 7+1 bzw. 22 + 1 Funktion der LGB® Zentralen zurückgreifen. Diese beiden Systeme ermöglichen eine Lokomotive auch ohne Decoder einzusetzen. Diese Lokomotiven geben einen Summton von sich. Dieser hat keine Auswirkung auf die Lebensdauer der Lokomotive.

Eine auf das Mehrzugsystem umgebaute Schienenreinigungslok älterer Bauart (LGB® 20670) und die DUO Entkupplungslok (LGB® 21900) können nicht mehr anlog betrieben werden.

Kehrschleifen müssen mit einem speziellen Kehrschleifenmodul versehen werden.